Trotz Corona - gesegnete Ostern

Pfarrer Erik Pühringer (c) GdG Mechernich
Pfarrer Erik Pühringer
Do 19. Mär 2020
Agnes Peters

Ihnen alles Gute, hoffentlich ohne und wenn dann nur mit leichter Erkrankung an Corona.

Trotz Corona,

ein frohes und gesegnetes Osterfest.

 

Ihr Erik Pühringer

 

 

Gedanken zum Karfreitag

 

Gefangen ist der,

der den Menschen die Freiheit gebracht hat.

Keiner setzt sich mehr für ihn ein.

Keiner schützt ihn.

Er, der den Menschen das Heil brachte,

er kann vor der Folter, den Schmerzen und dem Leid nicht fliehen.

Erbarmungslos ist er den Misshandlungen preisgegeben.

 

Verurteilt wird der,

der keinen Sünder verurteilt hat.

Keiner verteidigt ihn.

Keiner tritt für ihn ein.

Den falschen Anschuldigungen ist er schutzlos ausgeliefert.

Das ungerechte Urteil trifft den, der die Gerechtigkeit gelebt hat.

Gnadenlos wird über ihn das Todesurteil verhängt.

 

Rettungslos verloren hängt der Retter der Welt,

der Sohn Gottes am Kreuz.

Keiner greift mehr ein.

Keiner seiner Jünger ist mehr bei ihm.

Die endlose Schar seiner Anhänger

ist auf eine Handvoll zusammengeschrumpft.

Alle haben sich abgewandt.

Selbst Gott hat den verlassen,

der sein Leben ganz auf ihn gesetzt hat.

Am Kreuz hängt er allein.

 

Der, der der Welt Licht und Leben gebracht hat,

er stirbt am Kreuz.

Keine Hoffnung mehr auf Leben.

Kein Licht mehr in der Welt.

Sogar die Sonne schwindet,

der Himmel verfinstert sich,

  1. mitten am Tag.

Dunkelheit macht sich breit.

Kein Silberstreif mehr am Horizont.

Es ist aus, vorbei. Karfreitag!

 

Wer stellt sich der Finsternis?

Wer erträgt das Leid?

Wer hält die Trauer aus?

Nur er erlebt das Wunder.

 

Das Licht, das verloschen ist,

es erstrahlt in neuem Glanz.

Gott, der ihn am Kreuz scheinbar verlassen hat,

er erweckt ihn zu neuem Leben.

Der Gekreuzigte hat den Tod besiegt.

Er lebt!

Der Tod ist tot.

Das Leben lebt.

 

Ihr Erik Pühringer

 

CORONA - VIRUS

 

Damit die Verbreitung des Corona-Virus verlangsamt wird, sind bis auf weiteres alle Gottesdienste und Termine abgesagt. Die Bestimmung gilt sowohl zu Ihrem als auch zum Schutz aller anderen Menschen.

 

Sobald die Glocken wieder zu den Gottesdienstzeiten läuten, gelten die Termine wieder.

 

 

Ihnen alles Gute, hoffentlich ohne und wenn dann nur mit leichter Erkrankung an Corona.

Trotz Corona,

ein frohes und gesegnetes Osterfest.