Krankheitsfall

Die Krankensalbung kann jeder Christ empfangen, der ernsthaft erkrankt ist. Sollten Sie also vor einem Krankenhausaufenthalt stehen, melden Sie sich bitte frühzeitig im Pfarrbüro, damit Sie das Sakrament der Krankensalbung empfangen können und Gottes Nähe auch in den Tagen der Krankheit zugesagt bekommen.

Besuche bei Kranken zu Hause

Nur wenn sich die Angehörigen bei uns im Pfarrbüro melden, erfahren wir, wer längerfristig krank ist und sich zu Hause befindet. Wir können dann dafür sorgen, dass der Kranke besucht wird und die Krankensalbung empfangen kann sowie monatlich die Kommunion gebracht bekommt. Daher die Bitte, falls es Ihnen oder einem Ihrer Angehörigen aus gesundheitlichen Gründen längerfristig nicht möglich sein sollte, die Messe besuchen zu können, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro Tel. 02443/8640.

 

Kommunion für die Hauskranken unserer GdG St. Barbara

Liebe Gemeindemitglieder,

mittlerweile sind viele Menschen geimpft und die Inzidenzzahlen sind niedrig. Deshalb gehen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen seit Juli wieder mit der Kommunion zu den Hauskranken unserer GdG.

In diesem GdG-Boten wenden wir uns nun mit einer Bitte an Sie: Falls Sie kranke oder ältere Menschen kennen, die gerne monatlich die Kommunion empfangen möchten, so machen Sie sie bitte auf unser Angebot der Krankenkommunion für Menschen zu Hause aufmerksam.

Bei Bedarf melden Sie sich bitte im Pfarrbüro (02443/8640) oder bei Magdalena Ohlerth (magdalena.ohlerth@bistum-aachen.de oder 0176/45769794)

Dieses Angebot gilt auch für den Bedarf seelsorglicher Gesprächsbegleitung. Wünschen Sie ein offenes Ohr, Zeit zum Zuhören und eine einfühlsame Begleitung für Sie selbst oder Kranke, die Ihnen am Herzen liegen, so melden Sie sich bei mir.

Alles Gute für Ihre Gesundheit und Gottes Lebenskraft für alles, was da kommen mag.

Magdalena Ohlerth, Gemeindereferentin/Seelsorgerin

Krücken (c) Bild: Bistum Essen In: Pfarrbriefservice.de