Seelsorgeteam

Pfarrer Erik Pühringer (c) GdG Mechernich

Pfarrer Erik Pühringer

GdG-Leiter u. Vorsitzender des KGV Mechernich

Weierstr. 80
53894 Mechernich
Telefon: 02443/2318
Heinz-Josef Arenz

Pfarrer Heinz Josef Arenz

Pfaffenbrochweg 6
53894 Bleibuir
Telefon: 02443/2551
Pfarrer Stephen (c) GdG St. Barbara Mechernich

Pfarrer George Stephen Rayappan Packiam

Priesterlicher Mitarbeiter

Telefon: 02443/8640

Liebe Schwestern und Brüder!

 

Ich möchte mich allen Leserinnen und Lesern kurz vorstellen. Mein Name ist George Stephen RAYAPPAN PACKIAM, geboren am 2. März 1967, geweiht am 10. April 1994. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich Stephen nennen. Ich komme aus Südostindien, dem Bundesland Tamil Nadu, Diözese Maduari.

Meinen ersten Dienst in Deutschland habe ich im Bistum Würzburg als mitarbeitender Priester im September 2010 begonnen. Jetzt freue ich mich, dass ich zu Ihnen gekommen bin und hoffe, dass wir miteinander in christlicher Liebe und Gemeinschaft im Weinberg des Herrn arbeiten werden. Ich bin bereit mit Ihnen ein offenes Gespräch zu führen und zusammen den Herausforderungen und Zeichen der jetzigen Zeit mit Hoffnung und Gotteshilfe zu begegnen.

Im Juni bin ich zum ersten Mal nach Mechernich gefahren und habe mir dabei gedacht, dass ich ans Ende der Welt fahre. Aber die wunderschöne Natur und Landschaft und vor allem die freundliche und menschliche Art des Pfarrers Phüringer mir gegenüber als ausländischem Priester hat mich tief beeindruckt. Am Anfang September habe ich sein ganzes pastorales Team kennen gelernt, die auch sehr freundlich sind.

Als Priester und Seelsorger wünsche ich mir, dass die Menschen die Kirche als etwas positives erleben, als etwas, das Freude macht, das nicht als Pflicht, sondern als Sinnvolles gesehen wird.

Ich bin ein einfacher Mensch und mit meiner einfachen Art werde ich mich bemühen anderen Christen mitzuhelfen, damit das Reich Gottes in dieser Welt immer weiter aufgebaut werden kann.

Denn Gott beauftragt keine Marketingexperten und keine Werbefachleute, um seine Botschaft unter uns Menschen zu bringen. Im Gegenteil: einfache Menschen sollen mit einfachen Worten die einfache Botschaft von Gottes Liebe verkünden.

Ich freue mich sehr auf meinen Einsatz in Ihrer Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbara, Mechernich und darauf, Sie näher kennen zu lernen und wünsche mir einen sehr Erfahrungsreichen Aufenthalt bei Ihnen. Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Gottes reichen Segen.

Auf eine gute, gemeinsame Zeit.

Ihr

Stephen

Manfred Lang (c) Ohlerth

Manfred Lang

Diakon

Katharina Veltmann

Katharina Veltmann

Pastoralreferentin

Weierstr. 80
53894 Mechernich

Liebe Menschen in der GdG Mechernich, 

es lief ganz anders als geplant, dass Ihr und Sie von meinem Weggang erfahren haben. Viele von Ihnen und Euch haben sich vermutlich gewundert, nicht von mir selbst zu hören, dass ich zum 15. September Mechernich als Pastoralreferentin verlassen habe. 
Deshalb melde ich mich jetzt - nach unserem Sommerurlaub, in dem die Einsatzveränderung offiziell wurde - persönlich zu meinem Abschied. 

Bereits seit Anfang Dezember letzten Jahres bin ich im Heute-bei-dir-Prozess auf Bistumebene als Handlungsfeldkoordinatorin unterwegs gewesen und habe hier in der GdG nur noch die Wortgottesfeierleitungen begleitet - auch das schon sehr reduziert - und an den Teamsitzungen teilgenommen. Im Juni bat mich Bischof Helmut, die Geistliche Begleitung des Synodalkreis zu übernehmen. Der Synodalkreis trifft bis März 2022 die Entscheidungen zur Umsetzung im Heute-bei-dir-Prozess, die durch die Berichte der Basis-AG inhaltlich vorbereitet wurden. Ich habe unseren Bischof nach reiflicher Überlegung zugesagt, mit dem Wissen, dass ich dafür meine Tätigkeit in der GdG Mechernich komplett beenden werde.
Wie es im April 2022 für mich weitergeht, wird sich entwickeln.

Jetzt bleibt mir mit Zuversicht auf die neuen  Aufgaben zuzugehen und mit Abschiedsschmerz zurück zu blicken:
Ich habe sehr gerne mit Ihnen und Euch und für Sie und Euch meine Talente und Begabungen in der GdG Mechernich wirksam werden lassen. Ich erinnere mich an viele Begegnungen, Gespräche, Tage der Erstkommunionvorbereitungen und Feiern, Gottesdienste und und und, die mir wertvoll geworden sind. Das bleibt unvergessen wie die Herzlichkeit, die mir hier in Mechernich immer begegnet es. Vielen Dank dafür. 
Ich werde nicht einfach gehen, doch möchte ich meinen Abschied so feiern, dass ich möglichst vielen von Euch und Ihnen persönlich begegnen kann. So habe ich in Absprache mit Pfr. Erik Pühringer meine Verabschiedung erst fürs Frühjahr 2022 geplant - möglichst dann - so Gott will - ohne Coronabeschränkungen. Sobald ein Termin feststeht, werden Sie und Ihr natürlich von mir eingeladen. 

Außerdem bleibe ich weiterhin erreichbar über meine E-Mailadresse: Katharina.Veltmann@bistum-aachen.de, die Sie und Ihr gerne nutzen dürft. 

Ich wünsche Ihnen und Euch Alles Gute und Gottes reichen Segen! 

Katharina Veltmann 

Magdalena Ohlerth 1 (c) Ohlerth

Magdalena Ohlerth

Gemeindereferentin

Weierstr. 80
53894 Mechernich

Magdalena Ohlerth ergänzt das Seelsorgeteam seit dem 15. September 2020.

Rita Pehl (c) GdG

Rita Pehl

Gemeindereferentin

Weierstr. 80
53894 Mechernich

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.

 

Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
in andre, neue Bindungen zu geben.

 

Das Gedicht „Stufen“ von Hermann Hesse ist eines meiner Lieblingsgedichte und nun habe ich eine weitere Stufe meines Lebens erreicht.

Nach 45 Jahren Berufstätigkeit, davon 33 Jahre beim Bistum Aachen und die letzten 3 ½ Jahre bei ihnen in der GdG St. Barbara in Mechernich, gehe ich zum 1. Oktober 2021 in Rente.

Schwerpunkte meiner Arbeit waren in den letzten Jahren die Kontakte zu SeniorInnen in Altenheimen, Seniorengruppen, im Wohnverbund Sanden, Trauergruppen, bei Krankenkommunionen, Wortgottesfeiern, Schul-gottesdiensten und das monatliche Taizégebet in Marmagen.

Nach Jahren der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hatte ich die Möglichkeit neue Arbeitsfelder kennenzulernen, mich noch mal neu auszuprobieren. Ich erinnere mich an ganz viele persönliche Begegnungen, die mein Leben bereichert haben.

Von ganzem Herzen sage ich heute Danke für die Bereitschaft sich mit mir und auf mich einzulassen. Danke allen, mit denen ich lachen und weinen konnte und die mit mir den Weg hier gegangen sind.

Ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Einerseits traurig, zu gehen und vieles hinter mir zu lassen. Andererseits mit vielen wundervollen Erinnerungen und neuen Erkenntnissen, die ich hier erfahren durfte.

 

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

 

Ich glaube fest daran, dass der Geist Gottes uns alle in dieser schwierigen Zeit der Pandemie und den Nachwirkungen der Flutkatastrophe nicht verlässt und wir „nicht tiefer fallen, als in die Hand Gottes.“

 

Macht et jood!

Ihre/Eure Rita Pehl, Gemeindereferentin

Doris Keutgen 09-11 (c) Doris Keutgen

Doris Keutgen

Gemeindereferentin

Weierstr. 80
53894 Mechernich