Bücher gegen Beerensträucher

Dankesbrief gegen Cash: Alice Biesmanns, Leiterin des Bahnhofslädchens in der vom Mechernicher Traditions-Reisebusunternehmen „Schäfer Reisen“ erbauten Gleis-Passage (r.), überreichte 350 Euro für eine Erweiterung der Vogelschutzhecke am katholischen Kindergarten St. Johannes Baptist in Mechernich. Kita-Chefin Marlies Lottermose bedankte sich mit einem von Kindern und Erziehern gestalteten Dankesbrief. (c) Daniel Wirtz/pp/Agentur ProfiPress
Datum:
Di. 20. Apr. 2021
Von:
Agnes Peters

Das Lädchen in der „Schäfer“-Gleispassage unterstützt Caritas-Kita St. Johannes Baptist weiter mit Einnahmen aus Restbücherverkauf

Auf originelle Weise bedankten sich die 73 Kinder der kirchlichen Kindertagesstätte bei den Buch- und Geldspendern aus dem Kundenkreis des Mechernicher Bahnhofslädchens. (c) Daniel Wirtz/pp/Agentur ProfiPress

Bücher gegen Beerensträucher

Das Lädchen in der „Schäfer“-Gleispassage unterstützt Caritas-Kita St. Johannes Baptist weiter mit Einnahmen aus Restbücherverkauf

Mechernich – Alice Biesmanns betreibt schon im siebten Jahr den Kiosk in der „Mechernicher Gleispassage“, das sogenannte „Bahnhofs-Lädchen“. Vor zwei Jahren kam als „Shop in the Shop“ eine florierende Second-Hand-Bücherbörse hinzu, die sie ehrenamtlich und karitativ für den katholischen Kindergarten der Caritas-Lebenswelten betreibt.

Kunden stiften Bücher, die sie ausgelesen haben. Andere kaufen und spenden dafür. Wieviel, entscheidet jeder selbst. „Die Spanne reicht von 50 Cent bis zu 15 Euro pro Buch“, so die Bahnhofs-Shop-Betreiberin. So kamen 2019 250 Euro zusammen – und in der darauffolgenden Sammelperiode sogar 350 Euro.

Mitte April war Geldübergabe im Bahnhofs-Lädchen, wo Alice Biesmanns die Summe in bar an Kindergartenleiterin Marlies Lottermoser überreichte. Als Dank erhielt die Buchhändlerin und Kioskleiterin einen von Kindergartenkindern und Erziehern bunt gestalteten symbolischen Scheck mit Dankesbrief.

 


Sonst Lotto, Tabak, Zeitschriften

 


Die Übergabe fand im Bahnhofslädchen in der vom Mechernicher Traditions-Reisebusunternehmen „Schäfer Reisen“ erbauten Gleis-Passage statt, wo ansonsten Zeitschriften, Tabakwaren und Geschenkartikel verkauft werden und wo man Lotto spielen und Fahrplanauskünfte und Fahrkarten erhalten kann. Trotz der laufenden umfangreichen Bahnsteig- und Gleisarbeiten hat und behält das Lädchen offen, so die Betreiberin.

Bereits zwei Tage vor der Geldübergabe hatte sich Alice Biesmanns bei einem Besuch der Kindertagesstätte an der katholischen Kirche von der Wichtigkeit ihrer Spende für den Ausbau einer Vogelschutzhecke überzeugt. Die als Nationalpark-Kita zertifizierte Einrichtung der Caritas Lebenswelten GmbH hat aus den ersten Buchspenden vor zwei Jahren Beerensträucher angeschafft und gepflanzt, in denen sich Vögel gerne aufhalten und Nahrung finden.

„Für die 350 Euro können jetzt weitere Sträucher angeschafft und gepflanzt werden“, so Marlies Lottermoser zum Mechernicher „Bürgerbrief“. Der inklusive katholische Kindergarten Mechernich betreut 73 Kinder in vier Gruppen. Momentan bemüht sich das Betreuerteam um Marlies Lottermoser um die erneute Anerkennung („Rezertifizierung“) als Kindergarten des Nationalparks Eifel.

Teils stammen die gespendeten Bücher aus aufgelösten Hausbibliotheken, teils brachten Kunden alte Schmöker vorbei. Die Einnahmen wollte die in Lorbach lebende Alice Biesmans aber nicht für sich oder den Laden behalten, sondern spenden. „Mir war wichtig, dass das Geld in Mechernich bleibt“, sagte sie dem „Bürgerbrief“.

pp/Agentur ProfiPress

 

Vor der Vogelschutzhecke konnte sich Alice Biesmanns (l.) von der Notwendigkeit weiterer Beerenstrauchanpflanzungen überzeugen, neben ihr Kindertagesstätten-Leiterin Marlies Lottermoser, ganz rechts Daniel Wirtz, einer der Erzieher. (c) Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress