Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich
Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich
Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich
Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich
Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich

Chor sucht Verstärkung

Zehn der zurzeit letzten 13 Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores „Cäcilia“ Kallmuth nominierten statt eines klassischen Vorstandes ein fünfköpfiges gleichberechtigtes Führungsteam. Rechts außen Chorleiter Stefan Weingartz. (c) Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Datum:
Mi. 31. Jan. 2024
Von:
Agnes Peters

„Cäcilia“ Kallmuth bildet ein fünfköpfiges gleichberechtigtes Leitungsteam

Mechernich-Kallmuth – Zehn der zurzeit letzten 13 Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores „Cäcilia“ Kallmuth nominierten jetzt in einer Versammlung statt eines klassischen Vorstandes ein fünfköpfiges gleichberechtigtes Führungsteam an der Spitze ihrer kirchlichen Vereinigung.

Diesem Team gehören die bisherige Schriftführerin Angela Frank, Kassiererin Maja Brüllingen und Eva-Maria Mayr-Reineke sowie Margret Schneider und Rita Breuer an. Zu Revisorinnen wurden Doris Kreuser und Rita Ohlerth bestimmt. Stefan Weingartz bleibt musikalischer Leiter, Diakon Manfred Lang Präses.

Mit der Jahreshauptversammlung im Pfarrraum des Bürgerhauses „Alte Schule“ gingen turbulente Jahre zu Ende, in denen die bisherige Vorsitzende Beate Görgen aus persönlichen Gründen zurückgetreten war, die meisten Proben und Auftritte wegen Corona abgesagt werden mussten – und der Chor seine Fusion zur Singgemeinschaft mit dem ebenfalls alleine nicht lebensfähigen Kirchenchor Weyer beschloss.

„Beide selbständigen Kirchenchöre bilden jetzt ein Ensemble“, so Chorleiter Stefan Weingartz, der die neue Singgemeinschaft bereits zu zahlreichen Auftritten und Konzerten geführt hat. Die Finanzen des Kirchenchores St. Cäcilia Kallmuth stellten sich in Maja Brüllingens Kassenbericht als gesund und solide verwaltet heraus. Ihr Bruder und Revisor Eric Brüllingen beantragte Entlastung des Vorstandes.

 


Mit „Kakus Vokale“ im Stadion

 


Angelika Frank gab drei Jahresberichte ab, die die Zeit kompensierten, seit die bislang letzte Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen verstrichen sind. Zu den Höhepunkten zählten ein Freies Singen trotz Corona im September 2021, ein Treffen im Garten der Familie Mayr-Reineke, bei dem die Abstände zwischen den einzelnen Teilnehmern mit dem Zollstock ausgemessen werden mussten, die Fusion mit Weyer und die Open-Air-Verkündigung am Heiligen Abend vor der Kirche.

2022 konnte der Schmerzensfreitag unter Beteiligung der Singgemeinschaft wiederbelebt werden, man feierte den 50. Geburtstag des Dirigenten, man sang Pfingsten und zur Kinderkommunion sowie anlässlich der Einweihung des Barbaradenkmals an Kirmesmontag.

2023 kehrte weitgehende Normalität mit 16 Auftritten ein, darunter Schmerzensfreitag, Fronleichnam, der kleine Katholikentag zusammen mit „Kakus Vokale“ und Uli Schneider im Eifelstadion Mechernich sowie das Adventskonzert am 18. Dezember, bei dem unter anderem „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ aus Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ zur Aufführung gelangte.

Die Chorgemeinschaft Kallmuth/Weyer sucht neue Sängerinnen und Sänger, Interessenten/innen melden sich direkt bei Chorleiter Stefan Weingartz, Telefon (0171) 92 80 360, Mail s.weingartz@t-online.de

pp/Agentur ProfiPress