Kevelaer-Wallfahrt 2020 fällt aus

Bitte um Verständnis bei Gläubigen aus Stadt Mechernich und Gemeinde Kall

Abgesagt: Die Wallfahrt der „Kevelaer-Bruderschaft Kommern und Umgebung“ für Gläubige aus der Stadt Mechernich und der Gemeinde Kall zur Gnadenkapelle in Kevelaer muss in diesem Jahr zum Schutz vor dem Corona-Virus ausfallen. (c) Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Abgesagt: Die Wallfahrt der „Kevelaer-Bruderschaft Kommern und Umgebung“ für Gläubige aus der Stadt Mechernich und der Gemeinde Kall zur Gnadenkapelle in Kevelaer muss in diesem Jahr zum Schutz vor dem Corona-Virus ausfallen.
Mi 18. Mär 2020
Agnes Peters

Wallfahrt der „Kevelaer-Bruderschaft Kommern und Umgebung“ am Samstag, 20. Juni, wegen Corona-Virus abgesagt 

Kevelaer-Wallfahrt fällt aus

Wallfahrt der „Kevelaer-Bruderschaft Kommern und Umgebung“ am Samstag, 20. Juni, wegen Corona-Virus abgesagt – Bitte um Verständnis bei Gläubigen aus Stadt Mechernich und Gemeinde Kall

Mechernich/Kall/Kevelaer – Die für Samstag, 20. Juni, geplante Wallfahrt der „Kevelaer-Bruderschaft Kommern und Umgebung“ muss für Gläubige aus der Stadt Mechernich und der Gemeinde Kall leider ausfallen. Das gaben jetzt die beiden Ansprechpartnerinnen Ursula Beul (St. Severinus Kommern) und Anna Maria Linden (GdG St. Barbara Mechernich) bekannt. Grund für die Absage ist auch hier der Schutz vor dem Corona-Virus.

Wir müssen planen und vorbereiten und da wir alle etwas dafür tun wollen, dass wir bald aus der Krise herauskommen, haben wir beschlossen, die Wallfahrt ausfallen zu lassen“, erklärt Anna Maria Linden und fügt hinzu: „Wir bitten alle um Verständnis."

Für gewöhnlich nutzen mehrere Dutzend Gläubige aus der Stadt Mechernich und der Gemeinde Kall das Angebot, mit den Wallfahrerbussen zur „Trösterin der Betrübten“ am Niederrhein zu fahren. Jedes Jahr zieht es rund eine Million Pilger zur Gnadenkapelle in Kevelaer.

pp/Agentur ProfiPress