Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich
Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich
Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich
Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich
Herzlich Willkommen in der GdG St. Barbara Mechernich

Mechernicher feiern ihre Stadt

Die Mechernicher City wird sich am Sonntag zum verkaufsoffenen Sonntag, 25. Brunnenfest und Stadtfest zu 50 Jahre Kommunale Neugliederung sicher wieder so mit Menschen füllen wie den zurückliegenden Stadtfesten, hier eine Aufnahme vom Auftritt von „Uwe Reetz & Kinder“ 2017 (c) Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Datum:
Di. 9. Aug. 2022
Von:
Agnes Peters

50 Jahre nach der „Hochzeit“ zwischen Großgemeinden und Kreisen ist, so Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, „zusammengewachsen, was zusammengehört“ – Großes Stadt- und Brunnenfest am Samstag ab 14 Uhr in Kommern und Sonntag ab 9.30 Uhr in Mechernich

Internationales Flair verleiht der einige Jahre am Bleiberg wirkende nigerianische Priester Dr. Innocent Dim dem Mechernicher Stadt- und Brunnenfest, das er am Sonntag, 14. August, um 9.30 Uhr mit einer Feldmesse auf dem Brunnenplatz eröffnet. (c) Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Mechernicher feiern ihre Stadt

50 Jahre nach der „Hochzeit“ zwischen Großgemeinden und Kreisen ist, so Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, „zusammengewachsen, was zusammengehört“ – Großes Stadt- und Brunnenfest am Samstag ab 14 Uhr in Kommern und Sonntag ab 9.30 Uhr in Mechernich

Mechernich – Brunnenfest und interkommunale „Goldene Hochzeit“ von Mechernich werden am Samstag in Kommern und Sonntag in Mechernich groß gefeiert. Aber das Ereignis wirft bereits am Freitag, 12. August, seine sportlichen Schatten voraus, wenn ein Feld französischer Radrennfahrer aus der Partnerstadt Nyons gegen 16 Uhr vor dem Mechernicher Rathaus einläuft.

Ebenfalls bereits am Freitagabend wird eine Gemeinschaftsausstellung Mechernicher Künstler unter dem Titel „Kommernich“ in der Galerie im Rathaus von Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und Kurator Franz Kruse eröffnet. Samstag, 13. August, ab 14 Uhr beginnt in der Pfarrkirche St. Severinus ein Orgelkonzert mit Jörg Schreiner.

Ab 15 Uhr startet ein Non-Stopp-Open-Air-Bühnenprogramm auf dem Arenbergplatz, bei dem unter anderem der Männergesangverein 1858 Kommern e. V., Peter Zülls Ü-50-Blasorchester, die Kölsch-Rockband „El Dorado“, die regionale Liveband „Shout“ und als Topact Dieter Kirchenbauers Band „Decay & The ToneKings“ mit sechs Musikern und drei Sängerinnen aus der RTL-Show „Let‘s Dance“ auftreten.

In Mechernich ist am Sonntag, 14. August, die gesamte Innenstadt von der Bahnstraße und der Bergstraße bis zu den drei Plätzen in der City, vor allem aber der Bereich vor Rathaus und Polizeigebäude in Beschlag. Um 9.30 Uhr zelebriert auf dem Brunnenplatz der lange in Mechernich wirkende nigerianische Priester Dr. Innocent Dim eine Freiluft-Messe, die Predigt hält Diakon Manfred Lang. Thema ist die Hochzeit von Kanaan. Die Bergkapelle umrahmt den Gottesdienst musikalisch. Es werden Liedhefte zum Mitsingen verteilt.

 


Offizielle Eröffnung um 11 Uhr

 


Um 10.15 Uhr treffen sich Fahnenabordnungen der Vereine auf dem Nyonsplatz und ziehen mit Musik über die „Festmeile“ bis zur Bühne vor dem Rathaus. Die offizielle Eröffnung ist dort für 11 Uhr vorgesehen. Dabei wollen dem Mechernicher Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick die Verwaltungschefs der europäischen Partnerstädte zur Seite stehen, Pascal Lantheaume, der stellvertretende Bürgermeister von Nyons, und Jacek Pauli, der Bürgermeister von Skarszewy.

Dr. Schick sagte bei einer Pressekonferenz, für die heutige Stadt Mechernich sei die zweite kommunale Neugliederung bedeutsamer gewesen als die erste, bei der zunächst zwei selbstständige Großgemeinden dies- und jenseits des Altusknipps bzw. Greesbergs gebildet wurden.

Der „Hochzeit“ dieser Großgemeinden Mechernich und Veytal werde nun 50 Jahre später mit einem großen Fest gedacht, zu dem er, so Dr. Schick, alle Bürger der Stadt, aber auch Menschen aus dem Umland ganz herzlich einlade. Der erste Bürger: „Wir wollen zeigen, dass zusammengewachsen ist, was zusammengehört…“

Es wird nebenbei auch 25 Jahre Brunnenfest gefeiert. Bei der aktuellen Auflage dieses legendären Events in der City von Mechernich sind ein Handwerkermarkt in der Bahnstraße, Oldtimershow, Gewerbepräsentation, drei Bühnenprogramme (vor dem Rathaus und auf dem Bleibergplatz) und eine Vereins- und Ehrenamtsstraße mit Selbstdarstellung und Angeboten der reichen städtischen Vereinswelt, der Schulen, Institutionen und Kindergärten vorgesehen.

 


Verkaufsoffene City

 


Auch Feuerwehren, Rotes Kreuz, Rettungsdienst, Technisches Hilfswerk und Bundeswehr wollen sich präsentieren. Der altgediente Brunnenfestmanager Heinz Schmitz und Petra Himmrich und Margret Eich von „Mechernich aktiv“ haben eine große Zahl von Gewerbetreibenden, die beim Stadt- und Brunnenfest mitmachen wollen.

Auf den Plätzen gehe es um die Schwerpunkte Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit, Hilfsorganisationen (Feuerwehr, Rotes Kreuz und THW) mit Polizei und Bundeswehr, Oldtimer und Traktoren sowie um unverzichtbare Mechernicher Dienste und Institutionen (Kirchengemeinden, Kreiskrankenhaus, Pflegedienste, Krewelshof, Stände, Fitnessangebote und so weiter). Die Geschäfte haben verkaufsoffenen Sonntag.

pp/Agentur ProfiPress

Das Organisationskomitee der Stadtfeierlichkeiten am Samstag und Sonntag, 13./14. August, stellt das Non-Stopp-Open-Air-Bühnenmusikprogramm am Samstag ab 15 Uhr auf dem Arenbergplatz vor, bei dem unter anderem der Männergesangverein 1858 Kommern e.V., Peter Zülls Ü-50-Blasorchester, die Kölsch-Rockband „El Dorado“, die regionale Liveband „Shout“ und als Topact Dieter Kirchenbauers Band „Decay & The ToneKings“ mit sechs Musikern und drei Sängerinnen aus der RTL-Show „Let‘s Dance“ auftreten. Letztere Band wurde vom Hauptsponsor der Feierlichkeiten, der Westnetz AG, engagiert. (c) Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Diakon Manni Lang will in der Eröffnungsmesse über die „Hochzeit von Kanaan“ predigen. (c) Archivfoto: GTE/pp/Agentur ProfiPress