Weihnachtspakete für die Tafel

Alle helfen mit: Auch die Firmlinge der GdG St. Barbara Mechernich sammelten im Oktober siebzehn Zentner Lebensmittel für die „Tafel“. (c) Agnes Peters/GdG/pp/Agentur ProfiPress
Datum:
Di. 8. Dez. 2020
Von:
Agnes Peters

Solidarität in schlechten Zeiten: Lebensmittel und für Kinder ein kleines Spielzeug

 

„Tafel“-Chef Wolfgang und seine Frau Marlene Weilerswist beim Open-Air-Dankgottesdienst zu Sankt Martin vor der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Mechernich. (c) Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Weihnachtspakete für die „Tafel“

Solidarität in schlechten Zeiten: Lebensmittel und für Kinder ein kleines Spielzeug

Mechernich – In Notzeiten rücken die Menschen mental näher zusammen, selbst dann, wenn sie, wie während der Corona-Pandemie, räumlich Abstand halten müssen. Deshalb setzt die Mechernicher „Tafel“ auch darauf, dass viele Mechernicher Bürger jetzt Weihnachtspakete für die Bedürftigen im Stadtgebiet packen.

Wolfgang Weilerswist, der Vorsitzende der „Tafel“, schreibt: „Wir möchten die Mechernicher Bürger wie schon all die Jahre zuvor aufrufen, Pakete für Bedürftige zu packen und an der Tafel Mechernich abzugeben. Abgabetag ist der 16. Dezember in der Zeit von 10 bis 18 Uhr an der Alten Schule Im Sande 7 b.“

Die einzelnen Pakete sollten mit verschiedenen haltbaren Lebensmitteln gefüllt sein. Besondere Freude bereitet man Kindern, wenn man das ein oder andere Spielzeug mit einpackt. Der Vorsitzende: „Wir möchten Sie bitten, dass Sie die Pakete offen und einsehbar an uns weitergeben, damit wir erkennen, ob das jeweilige Paket für eine Einzelperson, Ehepaar oder Ehepaar mit Kindern bestimmt ist.“

Der Ausgabetag ist am Donnerstag, 17. Dezember, von 14 bis 18 Uhr in der Alten Schule im Sande 7b. Wolfgang Weilerswist: „Schon jetzt wünschen wir allen Unterstützer/innen der »Tafel Mechernich« eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit und einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr.“

pp/Agentur ProfiPress