Weltgebetstag 2021 Vanuatu

Am Freitag, den 05.03.2021

Weltgebetstag_titelbild_2021_2_copyright_juliette-pita (c) Julietta Pita, Weltgebetstag
Datum:
Di. 26. Jan. 2021
Von:
Agnes Peters

 

Trotz Corona! Oder besser gerade wegen Corona!

Mit Eine-Welt-Verkauf

 

Weltgebetstag 2021 Vanuatu

Trotz Corona! Oder besser gerade wegen Corona!

In den Mechernicher Gemeinden begehen wir den Weltgebetstag (WGT) 2021 am 5.3.2021.

 

Wir wissen noch nicht, was uns angesichts der Corona-Lage möglich sein wird:

Aber wir wollen die weltweite ökumenische und solidarische Verbundenheit gerade in diesen Zeiten nicht aus dem Blick verlieren! Fordert das Virus bei uns schon viele Opfer, um wieviel mehr sind die Mitchrist*innen in Ländern mit weniger gut ausgestatteten Gesundheits-und Sozialsystemen betroffen.

 

In der katholischen St. Johannes-Baptist-Kirche in Mechernich gestalten wir am 5.3.2021 eine Gebetswache zu den Anliegen des WGT. Von 14 bis 17 Uhr können Interessierte einen Rundgang – auf Abstand! - durch Informationsstationen zum Weltgebetstagsland 2021 Vanuatu und zu den Projekten des WGT im Eingangsbereich der Kirche machen, sich die Gebetsordnung zum Weltgebetstag abholen und eine Spende für die Projekte abgeben. Wir freuen uns Sie wiederzusehen!

 

Wenn das Infektionsgeschehen es ermöglicht, werden wir ab 15 Uhr den Gottesdienst unter dem Motto der Frauen aus Vanuatu feiern (unter den gebotenen Vorsichtsmaßnahmen des Infektionsschutzes: Eintrag in Teilnehmerliste, Händedesinfektion, OP-Masken, Abstand, kein Gemeindegesang...). Nach dem Gottesdienst findet auch der Eine-Welt-Verkauf statt. 

 

Worauf bauen wir? 

Lektionen aus dem Paradies - Desaster Food für stürmische (Corona-)Zeiten

 

Frauen des paradiesischen Pazifikinselstaates Vanuatu, einer Gruppe von kleinen Inseln, die weitflächig im Nordosten von Australien verstreut liegen, haben 2021 ihre Perspektive eingebracht: Mit Mt 7 fragen sie, ob wir unser Haus „auf Sand oder auf Fels gebaut“ haben. Vanuatu wird in den letzten Jahren durch den Klimawandel und stärker werdende Wirbelstürme bedroht und verliert Menschenleben und Landfläche. 2015 verwüstete der Zyklon Pam 90 % der Häuser. Im April 2020 wütete erneut ein Wirbelsturm. Nur durch Solidarität, Glaubenszuversicht und Erfindungsreichtum überstehen die Bewohner diese Nöte. So legen sie regelmäßig Nahrungsvorräte in tiefen Erdlöchern an: „Desaster-Food“, im Grunde Vanuatus „Bodenschätze“. 

Im WGT-Gottesdienst erzählen Frauen aus Vanuatu von ihrem Leben und ihrer Kultur, von ihren Sorgen und Problemlösungsideen.

 

Beim Deutschen WGT-Komitee haben sie um Spendenmittel gebeten, die die Übersetzerinnenausbildung von Frauen finanzieren, damit sie die Sturmwarnmeldungen in die sehr unterschiedlichen Inselsprachen übersetzen und per Radio verbreiten können.

 

Das deutsche WGT-Komitee unterstützt weltweit viele Projekte zur Selbsthilfe für Frauen: Programme für politische Bildung und Ausbildung, einkommensschaffende Firmenprojekte für Frauen, Gesundheitsinitiativen, Gewaltpräventionsmaßnahmen.... Die Mittel werden als Anschubfinanzierungen den Gruppen gewährt, die ein Konzept vorlegen und Selbständigkeit anstreben, und betragen auf bis zu 5 Jahren verteilt zwischen 20 000 und 40 000 €.

 

In Coronazeiten geraten die Projekte wegen der ausbleibenden und geringeren Kollekteneinnahmen in Gefahr. Mit der Gebetswache und hoffentlich dem Gottesdienst wollen wir die Projekte von Mechernich aus so gut wie möglich unterstützen.

Wenn Sie aus verständlichen Gründen Abstand halten wollen, können sie den WGT-Gottesdienst um 19 Uhr in BibelTV mitverfolgen.

 

Auf der Homepage des WGT erfahren sie mehr über seine Projektarbeit und können über einen Button auch sofort eine Spende tätigen.

 

Spenden können zudem auf folgendes Konto überwiesen werden: Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V., Evangelische Bank EG, Kassel, IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40, BIC GENODEF1EK1.

 

Desweiteren können Sie noch bis zum 14. März eine Spende im Pfarrbüro (Briefkasten) abgeben oder in die Opferkörbe werfen. Die Spenden werden dann gesammelt an das WGT-Komitee überwiesen.

 

Zusammenhalt brauchen wir hier und weltweit!