Gesungenes Gebet

Kleiner Hagios-Abend am 26.6. um 19 Uhr im Park von Maria Rast

Ein Hagios-Abend mit „gesungenem Gebet“ findet – bei schönem Wetter – am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr im Park der Bildungsstätte Haus Maria Rast in Kreuzweingarten statt. (c) Stephanie Baues/pp/Agentur ProfiPress
Ein Hagios-Abend mit „gesungenem Gebet“ findet – bei schönem Wetter – am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr im Park der Bildungsstätte Haus Maria Rast in Kreuzweingarten statt.
Fr 5. Jun 2020
Agnes Peters

Siebter Liederabend wird von der Kirchengemeinde „Heilige Familie“ Kalenberg veranstaltet.

 

Stephanie Baues übernimmt die Leitung beim „Kleinen Hagios-Abend“ der Kalenberger Kirchengemeinde „Heilige Familie“. (c) Alexander Pallmer/pp/Agentur ProfiPress
Stephanie Baues übernimmt die Leitung beim „Kleinen Hagios-Abend“ der Kalenberger Kirchengemeinde „Heilige Familie“.

Gesungenes Gebet

Kleiner Hagios-Abend“ am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr im Park der Bildungsstätte Haus Maria Rast in Kreuzweingarten – Siebter Liederabend der Kirchengemeinde „Heilige Familie“ Kalenberg

Euskirchen-Kreuzweingarten/Mechernich-Kalenberg - Angelehnt an das altgriechische Wort „Hagios“ für das „Heilige“ findet am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr ein Liederabend zum Innehalten, Lauschen und Mitsingen statt. Um die coronabedingten Abstandsbestimmungen einhalten zu können, kann der Hagios-Abend der Kalenberger Kirchengemeinde „Heilige Familie“ nicht wie gewohnt in der dortigen „Herberge“ stattfinden. Stattdessen soll im Park der Bildungsstätte Haus Maria Rast (Josef-Kentenich-Weg 1, Euskirchen-Kreuzweingarten) gemeinsam gesungen werden – sofern das Wetter es zulässt.

Der Abend orientiert sich am Liederfundus des Komponisten Helge Burggrabe, der die alte Gesangstradition der Klöster und Gemeinschaften wie Taizé in neuer Weise fortführt. In ein- bis vierstimmigen „gesungenen Gebeten“ wollen die Sänger das Heilige umkreisen, lebendig und kraftvoll oder in die Meditation und Stille führend.

Die Leitung des Abends übernimmt, wie gewohnt, Stephanie Baues aus Kalenberg. Dabei soll nicht der perfekte Gesang das Miteinander prägen, sondern die Freude, sich berühren zu lassen von der eigenen Stimme als Ausdrucksmöglichkeit der Seele. So gibt es an diesem Abend keine falschen Töne – und jeder ist zum Mitsingen eingeladen.

Auch beim Singen im Freien sollen die Corona-Bestimmungen für Gottesdienste eingehalten werden. Die Anzahl der Teilnehmer ist deshalb auf 50 Personen begrenzt. Interessenten melden sich bitte vorher bei Stephanie Baues per Telefon unter 02443-903440 oder per E-Mail an hagios-kalenberg@gmx.de und geben dabei auch ihre Kontaktdaten an.

Die Teilnahme am „Kleinen Hagios-Abend“ ist kostenlos. Ausnahmsweise sind aber Spenden willkommen, da der Komponist Helge Burggrabe aufgrund der Corona-Pandemie mit erheblichen finanziellen Einbußen zu kämpfen hat. Die Spenden aus dem Liederabend gehen an den Förderverein musica innova e.V., der Helge Burggrabes Arbeit finanziell unterstützt.

pp/Agentur ProfiPress